IHR SPEZIALIST IN
DRUCKSONDIERTECHNIK & ERDBAUKONTROLLE
Plattendruckversuch

Plattendruckversuch

Dynamischer Lastplattendruckversuch

dynamischer lastplattendruckversuch
Der dynamische Lastplattendruckversuch dient zur Beurteilung der Verdichtung und Bestimmung der Tragfähigkeit von Böden auf der Baustelle. Diese schnelle und wirtschaftliche Methode zur Verdichtungskontrolle wird mit Hilfe des leichten Fallgewichtgerätes durchgeführt und findet Anwendung im Erd- und Grundbau sowie im Straßen- und Gleisbau.

Die dynamische Fallplatte ist ein indirektes Verfahren zur Verdichtungsprüfung, da die vor Ort gemessenen Ergebnisse keinen direkten Bezug zur Proctordichte liefern. Als Messergebnis wird der dynamische Verformungsmodul Evd in MN/m² angegeben, den man in einem Bezug zum EV1 Wert des statischen Plattendruckversuchs stellen kann.

Statischer Plattendruckversuch

statischer plattendruckversuch
Der statische Plattendruckversuch oder Lastplattendruckversuch dient zur Bestimmung der Druckfestigkeit und Tragfähigkeit von Böden und Materialien und wird als Nachweis zur Eignung von Böden und Untergründen (Schüttlagen) als Baugrund nach RVS im gesamten Erd-, Grund- und Straßenbau herangezogen.

Je nach Schichtstärke werden Versuche mit Plattendurchmesser DN 300 und DN 600 durchgeführt.