IHR SPEZIALIST IN
DRUCKSONDIERTECHNIK & ERDBAUKONTROLLE

Drucksondiertechnik

Drucksondiertechnik

Die Drucksondierung (Cone Penetration Test, CPT) ist ein Sondierverfahren zur Baugrunderkundung, bei dem eine elektronische Messsonde mit kegelförmiger Spitze mit konstanter Geschwindigkeit über ein Gestänge in den Boden gedrückt wird.

Gemessen werden der Spitzendruck und die Mantelreibung. Zusätzlich kann auch der Porenwasserdruck als weitere Messgröße aufgenommen werden (CPTU). Auf Basis dieser Messwerte werden die Bodenart und Lagerungsdichte interpretiert. Weiters können Bodenkennwerte wie z.B. die Scherfestigkeit cu, der Reibungswinkel φ oder der Steifemodul Es abgeleitet werden.

druckprobenraummesskopfausjustierendrucksondierungdrucksondierungsprotokoll

drucksondiertechnik